Publikationen

Publikationen filtern

Ergebnisse der PaKoMi-Fallstudie in Berlin

PaKoMi Abschlussveranstaltung, Berlin, 8.09.2011

Zusammenfassung der Ergebnisse der Themengruppen zum Projekt: „Umsetzung des Rahmenkonzepts des Senats und des Entwicklungskonzepts von Prof. Dr. Rosenbrock zur Prävention von HIV/Aids, sexuell übertragbaren Infektionen (STI) und Hepatitiden sowie zur Ver

Der Zusammenfassung sind die Rahmenbedingungen des Auftrages zur Umsetzung des Rahmen- und des Entwicklungskonzepts voran gestellt. Anschliesend wird ein Uberblick uber das Vorgehen bei der Zusammenfassung und die Ergebnisse gegeben. Fur jede der...

Das Bremer Modell Gesundheitsversorgung Asylsuchender

Das Bremer Modell bietet eine Möglichkeit, ohne ideologische Brille konkrete Daten über die Gesundheit einer wenn auch begrenzten Teilgruppe von Migranten zu gewinnen und belastbare Aussagen zu treffen. Jung, F. (2011): Das Bremer Modell...

Diversitätspolitik in der Praxis - Von Integration zu Vielfalt Kommunale Diversitätspolitik in der Praxis

Das Konzept des Diversitätsmanagement (Management der Vielfalt) verspricht einen ganzheitlichen Ansatz, der die bisherige Politik der Förderung einzelner Gruppen wie Frauen oder Migrant/innen oder Menschen mit Behinderungen zu ersetzen vermag. Kurze...

Crossing Borders, Building Bridges - A Practical Manual on Effective Models of Participatory based HIV Prevention in Migrants/Ethnic Minorities

The EU-funded project BORDERNETwork has devoted one of its cooperation areas (WP8) to this challenging task, tackling the improvement of community-based HIV/STIs prevention and sexual health for ethnic minorities as well as migrant groups. For a two...

Flyer PaKoMi-Projekt

PaKoMi steht für Partizipation und Kooperation in der HIV-Prävention mit Migrantinnen und Migranten. Das PaKoMi-Projekt ist ein Projekt der Deutschen AIDS-Hilfe e.V., das durch die Forschungsgruppe Public Health am Wissenschaftszentrum Berlin für...

PaKoMi handbook (english)

Immigrants are not necessarily less healthy than Germans – in fact, sometimes the opposite is the case. Yet migrants are at an increased risk under certain circumstances and often do not have the same access to the health system, good information,...

Pakomi Handbuch (deutsch)

Zugewanderte Menschen sind nicht unbedingt weniger gesund als Einheimische, das Gegenteil kann sogar der Fall sein. Unter bestimmten Umständen haben Migrantinnen und Migranten allerdings erhöhte Risiken – und oft nicht den gleichen Zugang zum...

Zugänge finden, Türen öffnen - transkulturelle Suchthilfe. Praktische Erfahrungen aus dem Modellprogramm transVer

Im Bundesmodellprogramm transVer wurden erfolgreich Wege erprobt, Menschen mit Migrationshintergrund und Suchtproblemen zu erreichen und ihnen zielgruppengerechte Hilfen bereitzustellen. Die Erfahrungen der Praxis werden in dieser Handreichung...

Was ist Partizipative Gesundheitsforschung? Positionspapier der International Collaboration for Participatory Health Research

Partizipative Ansätze in der Gesundheitsforschung genießen international eine wachsende Aufmerksamkeit bei Geldgeber/ innen, Entscheidungsträger/innen, Wissenschaftler/inne/n und der Zivilgesellschaft. Die Palette der partizipativen Ansätze ist...